MENU

Comments (0) PLAY SERIOUS AKADEMIE.

Moderatorenausbildung für LEGO SERIOUS PLAY.

Spielen Sie sich doch selbst hoch!

DER TRENDBEOBACHTER ist seit 2007 mit LEGO SERIOUS PLAY am Start. Nach über 1.000 Teilnehmern (darunter auch große Gruppen) und Vollausbildung wird es Zeit diese Erfahrung weiterzugeben.

HAAS.LSP_FacilitatorLogo

Als Moderator ist es weder die Aufgabe, „Wissen herunterzuladen“, noch die eigene Meinung kund zu geben. Es gilt, die vereinbarten (Tages-)Ziele zu erreichen – mit den passenden Methoden. Wie auch sonst, denn der typische Moderator soll einerseits Zielkonflikte lösen und andererseits nicht den Anspruch haben, jeden „Experten“ im Raum zu übertrumpfen. Darüber hinaus agieren Workshop-Moderatoren wie Mathias Haas ja oft in den unterschiedlichsten Branchen und Unternehmen. Also auf die Ziele, auf die Moderationsmethoden und die Uhr achten!

 

LEGO SERIOUS PLAY ist die „Killer-App“ für Workshops.

 

Jetzt ist der Druck aber groß, neue und funktionierende Workshop-Methoden zu kennen und zu beherrschen. Didaktische Vorgehensweisen, die tatsächlich Ergebnisse produzieren, Komplexität reduzieren, Compliance-Vorgaben bedienen und auch noch wetterunabhängig sind.

Auch DER TRENDBEOBACHTER, Mathias Haas, ist permanent auf der Suche nach Ergänzungen und Alternativen. Haas hat auch Auswahlmöglichkeiten, doch zweifelsohne ist LEGO SERIOUS PLAY ganz vorne auf seiner Liste der attraktivsten Arbeitsweisen. Ja, „Arbeits-weisen“, denn die Moderationstechnik hat quasi einen Regler: Zwischen „Play“ und „Serious“. Für jedes Seminar, jeden Workshop, jede Veranstaltung wird dieser neu justiert – in Abhängigkeit der Zielgruppe, der Zielvorgaben und der definierten Tonalität des Tages.

Grundsätzlich ist die Methodik aus folgenden Gründen besonders:

  • LEGO ist absolut positiv belegt, die Vorgehensweise relativ unbekannt und Spaß bringt die Teilnehmer in den „Flow“
  • „Begreifen“ fördert nachweislich die Qualität der Beiträge genauso stark wie die Effizienz im Prozess
  • Komplexe Themen und Diskussionen werden vereinfacht dargestellt und somit transparenter für die Teilnehmer
  • Kritische Beziehungen werden entspannt(er)
  • Verdeckte Konflikte werden (eher) angesprochen
  • Eigene Ziele und existierende Machtverhältnisse werden relativiert
  • Hierarchische Unterschiede sind weniger relevant
  • Höflichkeiten und der Druck „mal wieder einen Betrag zu leisten“ existieren nicht
  • Worthülsen werden klarer, Missverständnisse definitiv reduziert
  • Konzentration bleibt hoch – auch bei längeren Sessions
  • Introvertierte werden erreicht, alle „Köpfe werden aufgemacht“
  • Sprachbarrieren werden abgebaut, internationale Gruppen können dadurch besser miteinander arbeiten
  • Ergebnisse werden deutlich stärker getragen – und insbesondere in der Umsetzung danach mehr „gelebt“
  • Die Ergebnisdokumentation ist attraktiv und konkret, so dass auch direkt an Endmodellen präsentiert werden kann
  • Eine Mischung mit anderen Moderationsmethoden ist grundsätzlich denkbar, oft ist eine Vorgabe der Rahmenbedingungen zu Beginn hilfreich

 

Diese Vorgehensweise =
die Ergänzung für Ihren Werkzeugkasten!

Die Moderatorenausbildung ist – wie das Grundgesetz bei Mathias Haas – auf die jeweilige Gruppe zugeschnitten. Hier die wichtigsten Eckpunkte als Basis Ihrer Anfrage:

  • Zielgruppe:
    Trainierte Moderatoren (frei oder unternehmensintern), in geschlossenen Teams sowie abteilungsübergreifenden Projektorganisationen, team- und workshoperfahrene Führungskräfte.

 

  • Struktur:
    1-2-tägiger Workshop Inhouse bei Ihnen oder in einer externen Location.

 

  • Nutzen:
    Erlernen einer erprobten und noch unbekannten Methodik, die veränderungsfreundliche Strukturen in allen Prozessen unterstützen kann. Trainiert an realen Beispielen Ihrer Organisation – mit ganz konkreten Ratschlägen für den Einsatz bei Ihnen.

 

  • Kosten:
    passgenau auf Anfrage.

 

Reisen Sie nicht durch die ganze Republik!

Der Moderationsprofi, Mathias Haas, kommt nach Wien, nach Genf, Berlin oder Augsburg. Der LEGO-Profi kommt mit LEGO SERIOUS PLAY-Material (soweit gewünscht) zu Ihnen so dass deutlich weniger Reisekosten entstehen und die wenigen Tage im Büro nicht noch weniger werden.

Trainieren Sie beim Profi.

Rufen Sie an, schreiben Sie uns!

HAAS.TRENDBEOBACHTER_LEGO

 

 

Und vielleicht kommt DER TRENDBEOBACHTER dann auch gleich als Keynote-Speaker bzw. Redner zu Ihnen. Warum nicht gleich im Doppelpack prüfen, denn Mathias Haas ist eben auch kein klassischer Redner mit Pult, Slides und dem üblichen Getue. Der Zukunftsexperte arbeitet auch als Redner mit einem Methodenfeuerwerk – auch wenn dies dann andere Bausteine enthält.

 

Mehr unter www.trendbeobachter.de und www.play-serious.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 4 = acht