MENU

Comments (0) PLAY SERIOUS AKADEMIE.

Legospielen mit Managern – ernsthaft?

Mathias Haas gründet die PLAY SERIOUS AKADEMIE, die verschiedene Methoden des ernsthaften Spielens zur Verbesserung des Teamgeistes, direkter Problemlösung und zur Entwicklung nachhaltiger Unternehmensstrategien anbietet.

play-serious-akademie-logo

 

 

Bei der PLAY SERIOUS AKADEMIE steht vor allem die Methodik des LEGO SERIOUS PLAY™ im Fokus. Dafür benötigt man viele Lego-Bausteine, verschiedene kleine gelbe Männchen und einen Moderator, der den Bauprozess begleitet und die Endprodukte auswertet. Unter Anleitung wird dann im Team gebaut, gespielt und gelacht. Es zählen bei dieser Methode das Miteinander, das gemeinsame Erarbeiten und vor allem der Spaß: „Legospielen weckt schon im Vorfeld positive Assoziationen, zuerst muss zwar die Hemmschwelle der Mitarbeiter überwunden werden, im Büro das Spielen und Ausprobieren zuzulassen, doch dann kommen schnell die Begeisterung und viele tolle Ergebnisse“, berichtet Mathias Haas, der mit seiner Akademie den Serious Games einen größeren Rahmen bieten möchte. Ein ganzes Team aus 11 Moderatoren und Trainern hat er zusammengestellt, das die verschiedenen Methoden nun in Workshops, Ausbildungen und Seminaren unter einem gemeinsamen Dach vereint und auf die jeweiligen Teilnehmer zuschneidet. Das ernsthafte Spielen richtet sich nicht nur an Führungskräfte, sondern an all diejenigen, die generell Mitarbeiter und Kollegen in Entscheidungsprozesse mit einbeziehen möchten.

Seit 2007 agiert Mathias Haas bereits mit LEGO SERIOUS PLAY™ und ist von den Resultaten überzeugt, denn diese agile und freie Methode erlaubt es, Lösungsstrategien zu erarbeiten, Konzepte zu entwickeln und Konfliktsituationen aufzuzeigen: „Im Spiel werden Hierarchien durchbrochen und eine Plattform des offenen und gleichberechtigten Austauschs innerhalb des Teams geschaffen. Auf diese Weise kommen Tatsachen auf den Tisch, die sonst niemals gesagt werden würden.“ Diese Tatsachen können das Arbeitsumfeld, die Kollegen oder auch persönliche Erlebnisse und subjektive Empfindungen betreffen. Die Ergebnisse, die durch LEGO SERIOUS PLAY™ erzielt werden, müssen dann angemessen ausgewertet und in einen größeren Kontext gestellt werden, damit es den Mitarbeitern möglich ist, das Gelernte in ihren Berufsalltag zu transportieren.

mathias_haas

Schon über 2.000 Mitarbeiter nahmen an LEGO SERIOUS PLAY™-Workshops bei Mathias Haas teil. Als Wandlungshelfer und Trendexperte kennt er die große Bedeutung innovativer Beratungsmethoden und das große Potential ihres strategischen und regelmäßigen Einsatzes, um Unternehmen durch Veränderungsprozesse zu führen und zukunftsorientiert leiten zu können: „Die Erfahrungen durch LEGO SERIOUS PLAY™ sind besonders, die Teamfähigkeit wird verbessert und Missverständnisse werden aufgedeckt. Lego-Bausteine sind wunderbare Sinnbilder für tatsächliches Verhalten. Die Ergebnisse der Workshops sind positiv und nachhaltig. Die Gründung der Akademie war deswegen der nächste logische Schritt, um Serious Games facettenreich und auf einem hohen Niveau anbieten zu können.“

lego-serious-play-teilnehmer

 

 

Mehr Informationen zu Mathias Haas als DER TRENDBEOBACHTER finden Sie unter www.trendbeobachter.de

Mehr Informationen zu Mathias Haas und seinem Team bei der PLAY SERIOUS AKADEMIE liegen unter www.play-serious.org bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


eins + = 9