MENU

Comments (0) Exponate

Test-Betrieb: Emanzipierter Alu-Koffer.

Wer ist hier von wem abhängig? Der neue RIMOWA-Koffer ist jedenfalls selbstständig und geht vielleicht schon bald auch allein auf Reisen – denn: „Selbst ist der smarte Koffer!“ Der Kölner Produzent von Reisegepäck revolutioniert mit seinem „RIMOWA Electronic Tag“ die Tourismusbranche. Mathias Haas macht den Langzeit-Test: In Kooperation mit RIMOWA analysiert DER TRENDBEOBACHTER. das intelligente Gepäckstück auf seine MegaTrend-Perspektive.

IMG_20160427_105939Reisen liegt schon lange im Trend. Ein Grund mehr für den TRENDBEOBACHTER., seine Augen und Ohren für neue Dienstleistungen und innovative Produkte offen zu halten. Gerade aus der Londoner Start-up-Szene zurückgekehrt wendet sich Mathias Haas der Tourismusbranche zu. Und dort bahnt sich seit geraumer Zeit etwas Großes an: Entwickler von Airbus, T-Systems und RIMOWA haben ein selbstständiges Gepäckstück entwickelt, das man allein auf Reisen schicken kann. Mittels einer App überträgt der Kofferbesitzer alle möglichen Daten an die Fluggesellschaft, die daraus einen Barcode generiert und auf das Kofferdisplay spielt. Mit dieser neuen Technik lassen sich nun Gepäckstücke innerhalb von Sekunden aufgeben. Auch wenn sich der Flugplan ändert, der Flug verspätet oder der Passagier den Anschlussflug verpasst, erreicht das „Smart-Baggage“ unabhängig vom Fluggast seinen Zielort. Außerdem kann der Koffer geortet werden und zeigt an, wo und wann er geöffnet wurde  – bisher zumindest von der Fluggesellschaft. Koffersicherheit könnte zukünftig angesichts der stetig steigenden Zahl an Flugreisenden ein größeres Thema werden. Der „RIMOWA Electronic Tag“ arbeitet wie ein Smartphone und kann ständig eine Netzverbindung anfordern. Über den Barcode an der Außenseite kann er zu jeder Zeit und überall identifiziert werden. Mit der ersten digitalen Check-in Lösung wird das „Statussymbol Koffer“ nun noch reizvoller und setzt einen neuen Trend.

IMG_20160427_111114

Für den TRENDBEOBACHTER. stehen also in den kommenden Monaten entspannte Reisen zu Vorträgen, Moderationen oder Recherchen ohne lange Warteschlangen bei der Gepäckaufgabe an. Mit seinem Funk- und Softwaremodul optimiert der rheinische Kofferbauer grundlegend das Reisen und lässt großen Spielraum für den weiteren Serviceausbau der Wertschöpfungskette. Drehen wir das Karussell weiter: Durch die Unabhängigkeit vom Passagier können Koffer nun auch – alleine – reisen und zwischen Heimatort und Arbeitsstellte hin und her geschickt werden – und zwar von Tür zu Tür. Das „Smart-Baggage“ könnte ebenso im Anschluss an einen Business-Trip direkt an die Reinigung geliefert werden, um ihn später samt frisch gewaschenem Inhalt wieder nach Hause zu bekommen. Das alles wird Mathias Haas die nächsten Wochen testen, und er freut sich darauf!

Verfolgen Sie den TRENDBEOBACHTER. auf seinen Reisen und bleiben ihm auf den Fersen – immer am Puls der Zeit und auf Spurensuche.

IMG_20160427_103049

 

 

 

 

 

DER TRENDBEOBACHTER. beim Langzeit-Test und auf zukünftigen Reisen mit dem „RIMOWA Electronic Tag“. Als Pragmatiker sucht der Redner und Moderator beweis- und belastbare Veränderungen. Der Wandel der Zeit ist sein Fokus. So war der MegaTrend-Experte schon vor Monaten im RIMOWA-Store in Hamburg und hat sich mit den Machern der innovativen Idee von RIMOWA Electronic Tag unterhalten – um zu lernen, um die Chancen und Grenzen zu erfahren.

Reisen bildet, und ein eigenes Urteil ist dabei ein „MUSS“.
Mathias Haas reist gerne für seine Zuhörer und seine Kundschaft und berichtet von dort, wo Trends gemacht werden.

Mehr zum TRENDBEOBACHTER., der eben kein klassischer Trendforscher und auch kein üblicher Zukunftsforscher ist – unter www.trendbeobachter.de

Mehr zur PLAY SERIOUS AKADEMIE. – beispielsweise mit Moderationsmethoden wie LEGO SERIOUS PLAY – entsprechend unter www.play-serious.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


eins + = 4