MENU

Comments (0) Interview.

Da ist sie – endlich. Die Parkbank mit Steckdose.

DER TRENDBEOBACHTER. wollte spontan Investor werden, denn selbst auf der Digitalkonferenz re:publica waren die Steckdosen am falschen Ort. Immer wieder ein überraschender Mangel in unserer digitalen Welt – zu wenig Energiezufuhr für unsere Drehkreuze, die Smartphones.

DSC01243

Da kam er ums Eck, Milos Milisavljevic, CEO und Founder von Strawberry energy dem Unternehmen, das eigenständige Parkbanken mit diesen Möglichkeiten ausliefert:

  • Ladestation mit Kabel
  • Ladestation mit Induktion
  • Ladestation mit USB
  • Info- bzw. Notfall-Button
  • Thermometer (via App)
  • Luftqualitätsmessung (via App)
  • Lärmmessung (via App)

Alle Möglichkeiten stecken in einem Bauwerk, das immer durch Solarzellen auf dem „Dach“ und einem Energiespeicher unter der tatsächlichen Bank wahrlich eigenständig ist. Im Falle der „Strawberry Smart Bench“ wird die Bank einfach abgestellt, beim Tree im Boden verankert.

DSC01231

Gute vier Jahre im Amt hat das Unternehmen heute neun Vollzeitangestellte und viele Freelancer. Milos Team kommt, wie er selbst auch, aus Serbien. Er ist mal hier und mal dort. Hier ist Belgrad und dort ist Level39, der „Technology Accelerator at Canary Wharf“ – sprich London. Von diesem Büro der neuen Art sieht der sympathische Macher auf den Cabot Square, auf einen „Parkplatz“ seiner Produkte. Rund 7.500 Euro pro Stück und die Canary Wharf Group (= privates Gelände im Osten Londons) war eine Attraktion reicher. Ein Anziehungspunkt, der von Besuchern direkt verstanden wird. Anvisieren, einstecken, entspannen… so einfach kann das Leben sein. Der Blick auf den Brunnen ist dann wahrlich ein Bonustrack, denn der Panikmodus mangels Energie im Smartphone hat bis dahin längst die Denkfunktion des Besitzers übernommen…

So einfach ist eine smart city.

Die passende App zeigt andere Parkbanken genaus wie Lautstärke, Witterung, CO2-Belastung etc.

Die passende App zeigt andere Parkbanken genaus wie Lautstärke, Witterung, CO2-Belastung etc.

Jetzt ist sehr viel möglich… attraktivere Einkaufszentren und Parks, Lernen oder Arbeiten im Freien, Lernen oder Arbeiten an einem ruhigeren Ort, in Kombination mit der richtigen Kleidung (bevor man zum Beispiel das 37. Stockwerk verlässt)… ja, nicht alles ist zwingend ein Fortschritt, doch herrlich ist es schon.

Vielleicht ist es mehr als „herrlich“, denn welche Innenstadt sorgt sich nicht um das eigene Stadtzentrum? Welche Gemeinde sieht nicht die leeren Geschäfte? Und was kostet eigentlich eine Bushaltestelle, die dumm irgendwo rumsteht? Könnten diese Abholstationen nicht intelligent vernetzt werden… sogar Spaß machen und die Kinder (und alten Menschen) aus den Häusern ziehen?

Ja, auch für Mathias Haas, den TRENDBEOBACHTER., ist noch nicht jede Bank vernetzt. Auch für den Redner und Zukunftsexperten sind noch nicht alle Punkte miteinander verknüpft. Doch gab es auf dieser und auf anderen Recherchereisen deutlich komplexere und undurchsichtigere Missionen. Parkbanken mit Stecker – das war wirklich an der Zeit! Dezentrale Energielösungen in Aktion… schön zu sehen.

Und natürlich lässt sich (kontaktlos) auch die Smartwatch laden.

Und natürlich lässt sich (kontaktlos) auch die Smartwatch laden.

 

 

Mehr zu Mathias Haas und seinem Team finden Sie unter www.trendbeobachter.de, denn Haas ist DER TRENDBEOBACHTER. und nicht ein Trendforscher, auch kein Zukunftsforscher. Der Zukunftsexperte bietet das „Hier & Jetzt“, er zeigt die Realität und zieht seine Schlüsse, denn die Kundschaft muss heute entscheiden!

Damit die Kraft auf die Straße kommt bietet Mathias Haas mit der PLAY SERIOUS AKADEMIE. auch an, Strategien zu überarbeiten, Geschäftsmodelle zu entwickeln und wahre Probleme zu lösen. So wird zum Beispiel mit LEGO SERIOUS PLAY. das Spielen mit den ernsthaften Themen der Geschäftswelt verknüpft. Mehr dazu unter www.play-serious.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


8 − = sechs