MENU

Comments (0) MegaTrend.

Die kommenden Megatrends der MICE-Branche

Pragmatische Expertentipps für Trendhasen
oder wie die BizTravel (12.12) von heute meint:
„So wird MICE: Was der Trendbeobachter sagt“

 

Vier ganz konkrete Ableitungen und Transfers aus der „Großwetterlage“ heraus:

Open up your mind: Veranstaltungs-Kidnapping

Greenpeace „kidnappt“ öffentlich einen VW-Stand für seine Ziele! – Reality. Veranstaltungs-Kidnapping ist angekommen in Deutschland und Kontrolle ist ein Auslaufmodell, auch dank Social Media. Zukunftsfähig ist, wer offen mit Kritik umgeht, seine Vorteile, aber auch seine Fehler transparent macht und sein Denken um die Möglichkeit „Unvorhergesehenes“ erweitern.

Nichts für Warmduscher: Ideenklau

MICE-Veranstaltungen sind dann hip, wenn ihre Teilnehmer, Besucher vorab wissen, was sie erwartet. Wenn Ideenklau zur Positiv-Erfahrung wird, weil Meetings akzeptierte Foren sind, an denen sich Kompetenz trifft, austauscht, voneinander partizipiert. Piraterie wird zum Erfolgsmodell, wenn Dynamik, Risikobereitschaft, Offenheit auf Veranstaltungs-Agenden stehen.

Beliebt und asozial: Weite Reisen zu Kurz-Meetings

Out: zum Zwölf-Stunden-Meeting nach Mailand! Firmen, die so handeln, sind nicht erfolgreich, sondern ein Missfit. Unternehmen die Employer Brandings ernst nehmen, laden zu Mitarbeiter-Meetings an nahen Wohlfühl-Orten ein, sensibel ausgewählt – ein Positivsignal gegen Kurzreisen-Asozial-Touch und Ressourcenverschwendung.

Harte Zeiten: Das Aussterben der Arbeitstiere

Arbeitstiere sterben aus – Die MICE-Branche muss umdenken! Und zwar heute. Nachwuchssorgen haben jene nicht, die aktiv, zukunftsorientiert handeln und bewusst kommunizieren. Tipps vom Trendbeobachter: Ab jetzt gibt’s ein E-Bike statt Firmenwagen. Das ist perfekt für die tatsächlich gelebt „Nachhaltigkeits-Denke“. Es gibt bis zu 50 Tage unbezahlten Urlaub. Das zieht neue Leute und frische Ideen in die Firma, und wirkt gegen Burn-Out. Biologen, Ökologen, Umwelttechniker gehören mit ins Team. Das bringt Kundennähe, Fachkompetenz und Einsatzvielfalt.

Mathias Haas, DER TRENDBEOBACHTER, mehr zu seinen Thesen und seinem Profil – siehe www.trendbeobachter.de

DER TRENDBEOBACHTER als Zukunftsexperte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


neun + 5 =