MENU

Comments (0) MegaTrend.

DAS MOOSER HOTEL. Der Haptik-Tempel.

DER TRENDBEOBACHTER im „Vor Ort Termin“:
beim MOOSER HOTEL in St. Anton.

Wir leben in einer hybriden Welt. Verstanden?

Dieser Zustand soll beschreiben, dass wir keine Trennung mehr machen – zwischen realem und virtuellem Leben. Dieser Megatrend ist eindeutig und erfüllt voll und ganz die klassische Definition,… denn wir verändern unser Verhalten.

Doch diese Erkenntnis ist neu, oder auch nicht. Wichtiger ist, dass „die Kraft auf die Strasse kommt“ und jeder seine Lehren daraus zieht. Ein Paradebeispiel, wie mit diesem Wandel umzugehen ist, zeigt dieses MOOSER HOTEL.

17 Zimmer und Haptik auf aller höchstem Niveau.

Viele mögen den MOOSER WIRT kennen. Party pur, Vollgas mit Niveau… doch zehn Meter weiter lieben Menschen Oberflächen – ohne es jemals zu sagen oder auszudrücken, denn tatsächlich läuft diese Attraktivität eher unterbewusst ab.

Wenn Menschen einfach so über Wände und Trennwände, über Türrahmen und Bartische streichen. Wenn Gäste nicht die Finger lassen können – von der Rückwand des Bettes und der Oberfläche des Kaminoffens… dann sind Sie beim MOOSER HOTEL im chicen St. Anton am Arlberg.

Hier auf 1.304 Meter liegt dieses feine Skigebiet, das sich im „Best of the Alps“ Verband mit Orten wie Kitzbühel, St. Moritz oder Zermatt positioniert. In der „Wiege des alpinen Skilaufs“ gibt es WLAN auf allen Hütten. „Well,…“ mag das internationale Publikum sagen, doch auch beim Ski fahrn lassen uns unsere Gewohnheiten nicht im Stich – wir sind online was das Zeug hält und wer keinen entsprechenden Telefonvertrag hat, der ist dankbar dafür.

Denn Anlässe werden geschaffen – auch in St. Anton. Mit Apps wie dem „iSki Tracker“ können wir unsere Selbstdarstellung die Bühne geben. Der Megatrend „Self tracking“ wird hier voll und ganz bedient. In unserem vermessenen Leben gilt es zu posten und zu posen. Jeder Kilometer, jeder Höhenmeter gilt es zu zählen und auszuwerten. Nun, wir sind ja nicht zum Spaß da… wir wollen senden, senden und dann noch senden. Also auf die tollen Pisten und rein in Social Media.

Wenn also in „Stanton“ die Pisten präpariert sind und die smartphones funken…  dann wird klar, dass auch die „Generation Y“ durchaus realisiert, dass die wahre Playstation aus Kristallen und Luft besteht. Auch wenn sie per Helmkamera live streamen und weltweit Kommentare einströmen – Ski fahren in St. Anton ist äußerst sexy – Genuß in MOOSER HOTEL etwas ganz anderes als Party beim MOOSER WIRT. So verkauft sich Luxus in 2013… zurückhaltend, reduziert, echt oder es drauf schreiben zu müssen oder gar drauf schreiben zu wollen.

Denn es ist so ähnlich wie mit „VIP-Partys“. Dort, wo der Name mit derartiger Kundschaft wirbt, sind keine Promis drin. In diesem Zielgebiet, in diesem Haus werden keine Fotos von Promis gemacht. Sie sind einfach da…

…und auch diese Menschen streicheln dort einfach die Wand.

DER TRENDBEOBACHTER mit einem Detail, dass den Unterschied macht. Denn auch Luxus wird neu definiert – in einer Welt, die sich schnell bewegt und vieles bereits erlebt hat. Megatrends sind beweisbar… zum Beispiel hier…

Mathias Haas, DER TRENDBEOBACHTER – eben kein Trendforscher. Was würde auch ein Forscher in St. Anton?

Mehr zu seinen Zukunftsthesen, seinen Auftritten und Aufgaben unter www.trendbeobachter.de

 

 

Wenn selbst der Skistall im Luxus schwelgt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


zwei + = 6